Warum studieren?

Heute dachte ich mir, ich gehe mal auf die einfachste aller Fragen ein, möge man meinen. Warum studieren? Lustigerweise stellt sich diese Frage jeder Student auch irgendwann während des Studium. Mehrfach! Ich kann diese Frage natürlich auch nicht allgemeingültig beantworten, aber ich kann es versuchen.

Die Lust auf Neues

Arbeit, Alltag, Sport und Freizeit. Alles ist bis auf wenige Ausnahmen inhaltlich begrenzt. Viele Fragen bleiben unbeantwortet: Wie funktioniert ein Unternehmen? Warum trifft ein Chef seine Entscheidungen? Wie funktionieren große Märkte und warum brechen Gesellschaften durch Vielfalt der Meinungen nicht in sich zusammen? Darüber hinaus aber auch ganz allgemeine Fragen: Was interessiert mich? Was macht mich aus? Was kann ich und worauf will ich all meine Energie verwenden? Dein Leben macht nur jeden Tag aufs Neue Spaß, wenn du dein Leben leidenschaftlich lebst im Job, mit der Familie oder dem Partner.

Neue Erfahrungen

Einmal mit dem Studium begonnen, rauschen erstmal massenhaft neue Erfahrungen auf dich zu. Viel Lernstoff, neuer Druck, Motivation und die Lust soviel Wissen wie möglich zu dem Themengebiet aufzunehmen für das du dich interessierst. Doch Vorsicht! Wie bei allen Lebenslagen kippt auch hier mal die Stimmungen und Frust bzw. Überforderung macht sich breit. Aber an diesem Punkt musst du weiter machen, damit du zum letzten Punkt kommst…

Die Erkenntnis

Wenn du es schaffst durchzuhalten, bekommst du einer der wichtigsten Erfahrungen: Erkenntnis. Du erkennst, dass deine Fragen beantwortet werden können. Du erkennst, was du alles schaffen kannst, wenn du es nur wirklich willst. Intensives Lernen ist die einzige Aufgabe, die du im Leben nicht im Team lösen kannst. Natürlich kann man auch als Team bspw. als Unternehmen dazulernen, aber deinem Geist neue Einblicke beizubringen, kannst nur du entscheiden. Oft kennt man noch aus Kindertagen das Bild einer Glühbirne über dem Kopf, wenn dem Hauptcharakter die zündende Idee kommt. Ich würde es anders interpretieren: Es ist dieser Moment, wenn du deine eigenen Fragen beantwortest. Wenn du weißt, wer du bist, warum und was du tun kannst, um etwas zu verändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*